Schulsanitätsdienst

Was ist Schulsanitätsdienst (SSD)?

 

Ein Schulsanitätsdienst (SSD) sichert die Erstversorgung von verletzten und erkrankten Schülern/Schülerinnen, Lerhrern/Lehreinnen und Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen im Schulalltag und bei Veranstaltungen durch in Erste Hilfe ausgebildete Schüler/innen.

Warum Schulsanitätsdienst?

 

Ca. jeder achte Schüler/Schülerin erlitt in den letzten Jahren im Land Brandenburg einen meldepflichtigen Unfall, kleinere Unfälle (z.B. Schnittwunden, Kreislaufprobleme) wurden dabei nicht erfasst. SSD ergänzt und sichert die Ertse-Hilfe-Versorgung an der Schule. In Erste HIlfe ausgebildete Schüler/Schülerinnen versorgen im Fall von Unfällen oder und plötzlich auftretenden Krankheit, Mitschüler/innen, Lehrer/innen und Mitarbeiter/innen bis zum eintreffen von Fachpersonal. Der SSD sichert somit die ersten Glieder der Rettungskette ab.

Wer kann Schulsanitäter/in werden?

 

Jede/r Schüler/in ab dem Grundschulalter mit erfolgreicher Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs.

Wann und Wo werden Schulsanitäter eingesetzt?

  • im Pausenbetrieb
  • bei Sportfesten
  • auf Schulveranstaltungen
  • an Wandertagen
  • z.B. zu Veranstaltungen im Schulumfeld

Was wird für den Schulsanitätsdienst benötigt?

 

Ein abschließbarer Raum mit verschließbaren Schrank zur Aufbewahrung von Übungs- und Lehrmaterialien, Liege, Waschbecken. Ein/e interessierte/n Lehrer/in der Schule der/die die Betreuung der Schulsanitäter/innen übernimmt und unter ständiger Absprache und Leitung eines DRK-Verantwortlichen für den korrekten Ablauf des SSD sorgen.

Anmeldung Lehrgänge

Kontakt

DRK Kreisverband
Potsdam/Zauch-Belzig e.V.

Gliener Str. 1
14806 Bad Belzig
Telefon 033841 562-0
Telefax 033841 562-30
info@drk-potsdam.de